Skip to main content

Welche Nachteile haben ETF-Fonds?

Es gibt nur wenige Nachteile, die bei ETF-Fonds zu nennen sind. Grundsätzlich wird meistens ein Vergleich zwischen ETFs und aktiv gemanagten Fonds gezogen, wenn es darum geht, die Nach- und Vorteile herauszuarbeiten. Ein Nachteil besteht bei ETF-Fonds darin, dass die Auswahl bisher noch nicht ganz so groß ist, wie es bei den aktiv gemanagten Fonds der Fall ist. Zudem können ETF-Fonds aufgrund ihrer Struktur als passiv verwaltete Fonds nicht auf Marktveränderungen reagieren und es besteht für den Anleger somit nie die Möglichkeit, besser als der Marktdurchschnitt abzuschneiden. Einen weiteren Nachteil haben ausschließlich ETFs, die den Index nicht physisch dadurch replizieren, dass die Aktien tatsächlich im Portfolio sind, sondern stattdessen Swap-Geschäfte oder andere Derivate nutzen. Solche spekulativen Finanzinstrumente beinhalten stets ein zusätzliches Risiko, was sicherlich ein Nachteil dieser ETF-Fonds gegenüber physisch replizierten Indexfonds ist.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *